32. BERLINER SOMMER-UNI 28.8. – 3.9.2017

4. Juli 2017 | Von | Kategorie: Über den Tellerrand

Foto: Monika Wulff

Material – Wissen – Kultur 
zur Diskussion um das Humboldt Forum

Mit dem Humboldt Forum als einem Ort der Weltkulturen bekommt Berlins Mitte ein kulturelles Zentrum von nationaler und internationaler Bedeutung. Es wird die Rolle von Wissenschaft und Kultur ebenso wie die Wechselbeziehungen Berlins mit der Welt thematisieren. Mit den vorhandenen Museen und universitären Sammlungen zur europäischen Kunst, zur antiken Welt und zur deutschen Geschichte wird in Berlins alter Mitte ein einzigartiges Ensemble entstehen.

Gezeigt werden Objekte und deren Materialien. Sie repräsentieren Wissen, das in sozialer Interaktion entwickelt, gesammelt und geteilt worden ist. Daraus sind Kulturtechniken entstanden, um Herausforderungen mit sozialen, technischen und kulturellen Verfahren zu lösen.

Im Verlauf der 32. BERLINER SOMMER-UNI werden wir uns diesen grundlegenden Fragen widmen. Sie reichen von der frühen Menschheitsgeschichte und den ersten Symbolsystemen zum Schreiben und Rechnen bis zu unserer heutigen digitalen Welt.

Die Verfügbarkeit von Materialien und Objekten hat die neuere Geschichte geprägt. Materialien und ihre Eigenschaften sind auch heute entscheidend für die Entwicklung unserer Gesellschaft.

Materiale Strukturen sind Grundlage für unsere Kultur wie für die digitale Informationsgesellschaft. Sie sind Gegenstand kontroverser Debatten quer über die Welt, wobei es um ihre Bewahrung ebenso wie um die Regelung bei streitigen Interessen geht.

Große Persönlichkeiten haben Erkenntnisse geliefert und entscheidend zu ihrer Umsetzung beigetragen. Einer davon – neben den Humboldtbrüdern als Namensgeber des Forums – ist Hermann von Helmholtz, den wir deshalb herausheben wollen.

Bei der Generierung und freien Zugänglichkeit von Wissen stellen sich Fragen des geistigen Eigentums, womit Urheberrechte verbunden sind. Stehen sie in Konflikt mit Informationsbedürfnissen einer vernetzten Gesellschaft?

Themen werden von entscheidenden Expertinnen und Experten vorgestellt, u.a.

  • Prof. Dr. Dr. h.c. mult. Hermann Parzinger
  • Prof. Dr. Eva Inés Obergfell
  • Prof. arch. Franco Stella

Die Humboldt-Universität zu Berlin gehört gemeinsam mit der Stiftung Preußischer Kulturbesitz mit den Staatlichen Museen zu Berlin und der Stiftung Stadtmuseum für das Land Berlin der Gründungsintendanz an.

Ferdinand Nowak 
BERLINER AKADEMIE für weiterbildende Studien e.V.

Prof. Dr. Aiga von Hippel 
HUMBOLDT-UNIVERSITÄT ZU BERLIN 
Institut für Erziehungswissenschaften

Veranstaltungsort: 
HUMBOLDT-UNIVERSITÄT ZU BERLIN 
Universitätsgebäude am Hegelplatz, Fritz-Reuter-Saal 
Dorotheenstraße 24, 10117 Berlin

Das Programmheft ist erschienen. 
Berliner_Sommer-Uni_2017_Programm-Heft
Berliner_Sommer-Uni_2017_Faltblatt
Es kann auch in der Geschäftsstelle der Berliner Akademie bestellt werden. 

Schlagworte: , , ,

Hinterlassen Sie einen Kommentar