Jugendsozialarbeit an Berliner Schulen

Im Rahmen der vom Senat geförderten „ Jugendsozialarbeit an Berliner Schulen“ wurde die Jugendsozialarbeit für junge Geflüchtete in Steglitz  seit Herbst 2015 eingerichtet.
 
In Steglitz sind wir Ansprechpartner für sowohl für alle  SchülerInnen, Eltern und LehrerInnen an der Mercator-Grundschule und am Hermann-Ehlers-Gymnasium, die von SchülernInnen mit Fluchterfahrung besucht werden, als auch für die Mitarbeitenden der Flüchtlingsunterkünfte.
 
In den Schulen werden regelmäßige Sprechstunden angeboten, in denen sich LehrerInnen und SchülerInnen an uns wenden können. Der Umfang der Betreuung einzelner Schulen bzw. einzelner SchülerInnen richtet sich nach den jeweils aktuellen Bedarfen.
 
Wir bieten den Schülerinnen und Schülern Hilfe bei Problemen im privaten Bereich oder in der Schule und unterstützen beispielsweise bei der Suche nach Freizeitangeboten. Hierbei beziehen wir im Besonderen die bestehenden Ressourcen im Kiez (Jugendfreizeiteinrichtungen, Vereine) mit ein. Sollte dies notwendig sein, vermitteln wir in weiterführende Hilfs- und Beratungsangebote (z.B. SRL-Projekt, SIBUZ, individuelle Lernförderung, Jugendamt). Zudem bieten wir verschiedene Projekte und AGs  (z.B. Bewegungs-AG, Berlin Erkundung, Tanz- und Musikprojekte) während und nach der Unterrichtszeit an.
 
Besonderen Wert legen wir hierbei drauf, den SchülerInnen das Ankommen in Berlin zu erleichtern und Kontakte zu anderen Kindern und Jugendlichen zu knüpfen.
 
Lehrern bieten wir sozialpädagogische Beratung und Informationsvermittlung und nehmen regelmäßig an den Konferenzen der Willkommenslehrer teil.
 
Für Eltern besteht die Möglichkeit Beratung und Information über Erziehungsfragen, das Berliner Schul- und Ausbildungssystem sowie über Angebote für Familien im Sozialraum zu erhalten. Wir begleiten Elterngespräche in der Schule oder besuchen die Familien zu Hause bzw. in ihren Unterkünften. Wir versuchen so, eine engere Kooperation zwischen Schule, Eltern und Unterkunft zu unterstützen.
 
Wichtiger Bestandteil unserer Arbeit ist die Vernetzung mit bestehenden Institutionen im Sozialraum. Wir stehen in regelmäßigem Austausch mit den trägereigenen Beratungsangeboten (Integrationsbüro) und den Jugendfreizeiteinrichtungen im Sozialraum. Durch die Gremienarbeit im Stadtteil werden die Netzwerke weiter ausgebaut und verfestigt.

Hier sind wir: Holsteinische Straße 39-40, 12161 Berlin – Sie erreichen uns mit U-Bahn U9 Walter-Schreiber-Platz, Bus M48, M85, M76, 181, 186, 246, S-Bahn Feuerbachstraße.

Jugendsozialarbeit an Berliner Schulen

Darin El-Haddad: 0152 22927103
Mercator-Grundschule
el-haddad[at]sz-s.de

Jennifer Sontowski: 0152 33519152
Hermann-Ehlers-Gymnasium
sontowski[at]sz-s.de

Projektleitung:
Andreas Oesinghaus
a.oesinghaus[at]sz-s.de