Laut, bunt, fröhlich und sehr gut besucht war das Fest im Lankwitzer Gemeindepark am vergangenen Samstag, den 4. September. Und an sehr vielen Stellen war zu hören: „Endlich wieder gibt es hier so eine schöne Möglichkeit zusammenzukommen und Leute aus der Nachbarschaft zu treffen!“

Vielleicht wegen der langen Corona-Zeit und den damit verbundenen Einschränkungen. Vielleicht, weil so etwas im schönen Gemeindepark schon lange gewünscht war, eine ganze Weile aber nicht mehr stattgefunden hat. Oder vielleicht, weil so viele lokale Einrichtungen und Organisationen mitgewirkt haben. Eigentlich ganz unwichtig warum, aber es kam sehr gut an!

Schätzungsweise mehr als 1.000 Besucher*innen haben am Samstag den Weg in den Gemeindepark gefunden und an dem schönen Fest teilgenommen. Es wurde miteinander geplauscht, gelacht und an den vielen Ständen verweilt. Die Kinder nutzten die einladenden Angebote wie Kistenklettern, Kinderschminken und Basteln. Die Erwachsenen kamen miteinander ins Gespräch. Und immer wieder hieß es: “Endlich gibt es mal etwas, zu dem ich zu Fuß gehen kann, wo ich nicht extra hinfahren muss.” “Ich habe mir schon so lange gewünscht, dass es hier im Park mal ein Fest gibt.” “Schön, so viele Menschen aus der Nachbarschaft zu treffen.”

Das lange erwartete Fest kann man also als sehr gelungen bezeichnen. Darüber sind unsere Kolleg*innen, die das Fest mitorganisiert haben, unglaublich glücklich und freuen sich jetzt schon auf das nächste Mal!

Organisiert wurde das Fest im Gemeindepark von der Gebietskoordination Kamenzer Damm gemeinsam mit verschiedenen Akteur*innen vor Ort und mit Unterstützung des Jugendamts Steglitz-Zehlendorf.