Zur Verstärkung unseres Teams suchen wir ab dem 1. Juni eine Schulhelfer*in für die Peter-Frankenfeld-Schule (Schule mit Förderschwerpunkt „geistige Entwicklung“) für die Arbeit mit körperlich und geistig behinderten Kindern. Die wöchentliche Arbeitszeit umfasst 30 Stunden. Die Stelle ist befristet. Gearbeitet wird nach dem Schulsekretärinnenmodell.

Bewerben können sich gerne Menschen mit Erfahrungen im pädagogischen Bereich.

Ziel des Einsatzes von Schulhelfer*innen ist es, Kindern und Jugendlichen mit einer Behinderung durch Maßnahmen der ergänzenden Pflege und Hilfe einen erfolgreichen Schulbesuch zu ermöglichen und ihr Recht auf Bildung und Erziehung gemäß § 2 Schulgesetz zu sichern. Der Tätigkeitsbereich der Schulhelfer*innen ist sehr umfangreich und erfordert Fachwissen, Kreativität und eine stets wertschätzenden Haltung gegenüber den uns anvertrauten Kindern und Jugendlichen. Die Kooperation mit den Lehrkräften und der damit verbundene Fachaustausch ist ebenso wichtig wie die Zusammenarbeit mit den Eltern.

Deine Aufgaben

  • Zu den Tätigkeiten der Schulhelfer*innen gehören, je nach Bedarf, folgende pflegerische und unterstützende Aufgaben:
  • Mobilitäts- und Orientierungshilfe auf dem Schulgelände und auf Ausflügen
  • Unterstützung bei der Körperhygiene unter Wahrung der Privatsphäre
  • Hilfe bei der Nahrungsaufnahme
  • Unterstützung bei der Medikation
  • Hilfe bei der Bewältigung schulischer Arbeitsaufträge und des Schulalltages

Was wir von Dir erwarten

  • Großes Einfühlungsvermögen, Zuverlässigkeit und psychische Belastbarkeit
  • wertschätzenden Umgang mit den Kindern und Kolleg*innen
  • Möglichst Erfahrungen mit Menschen mit Autismus
  • Idealerweise bereits Erfahrung in der Schulbezogenen Jugendhilfe bzw. in den genannten Aufgabenbereichen
  • Bereitschaft zur Weiterbildung (u.a. Schulung zu bestimmten Krankheitsbildern)

Was wir Dir bieten

  • eine offene, partizipative und wertschätzende Unternehmenskultur
  • Weiterbildungen und Supervision
  • Bezahlung in Anlehnung an den TV-L S
  • betriebliche Altersvorsorge
  • vielfältige Möglichkeiten, sich aktiv an Entwicklungsprozessen innerhalb der Organisation zu beteiligen

Wer wir sind

Das Stadtteilzentrum Steglitz e.V. ist ein gemeinnütziger freier Träger von rund 25 Projekten und Einrichtungen im Berliner Südwesten. 1995 als ein Nachbarschaftstreffpunkt gegründet, reicht unser Tätigkeitsfeld heute von Kitas und Horten über offene Nachbarschafts- sowie Kinder- und Jugendeinrichtungen bis hin zu Angeboten für Familien, Geflüchtete, Menschen mit Behinderungen und Senioren. „Wir gehen davon aus, dass wir die Welt verändern können“ – haben wir uns ins Leitbild geschrieben. Das gilt sowohl für die Welt um uns herum, als auch für die Welt unserer Mitarbeiter*innen. Selbstorganisation, agile Werten, Innovation und Digitalisierung sind daher Themen, mit denen wir uns sehr intensiv auseinandersetzen.

Wir freuen uns darauf, Dich kennenzulernen!

Wir begrüßen ausdrücklich Bewerber*innen jeden Alters, jeder kulturellen und sozialen Herkunft, jeder Religion, Weltanschauung oder sexuellen Identität!