Kulturelle Grenzen überwinden, die richtigen Worte finden, Konflikte erkennen und vermeiden, Traumata erkennen und sensibel reagieren … die Vielschichtigkeit der Flüchtlingsarbeit hat sich in den letzten Jahren ganz besonders im ehrenamtlichen Bereich gezeigt. Gut, wenn man sich für die Aufgaben als ehrenamtlicher Helfer einsetzen möchte. Noch besser, wenn man sich gezielt darauf vorbereiten kann und begleitet seine Aufgaben annehmen kann. Das Stadtteilzentrum Steglitz e.V. bietet eine solche Ausbildung zum „Bürgerschaftlichem Engagement in der Flüchtlingsarbeit“ an, die sich gezielt an freiwillig Tätige in der Flüchtlingsarbeit und Interessierte wendet. Diese Weiterbildung, durch den Europäischen Sozialfond gefördert, befähigt die TeilnehmerInnen zielgruppenspezifisch und kultursensibel mit geflüchteten Menschen zu arbeiten.

Das erste Projekt, das vom 02.10.2017 – 16.02.2018 lief, ist abgeschlossen. Alle TeilnehmerInnen haben in den Kursinhalten Asylrecht, Kommunikation , Interkulturelle Kompetenzen, Konflikterkennung und Konfliktmanagement, Trauma Erkennung eine Prüfung absolviert und mit hervorragendem Erfolg abgeschlossen.

Wir wünschen allen TeilnehmerInnen für die Zukunft und ihre Arbeit mit geflüchteten Menschen das denkbar Beste.

Der nächste Kurs beginnt am 30. April 2018. Voraussetzung für die Teilnahme an der Weiterbildung ist eine Erwerbslosigkeit. Die Teilnahme ist kostenfrei. Kursort: Holsteinische Straße 39-40,12161 Berlin.

Informationen gibt Ihnen gerne Violeta Stankovic, E-Mail stankovic@sz-s.de, Tel. 0152 / 295 036 76.