pf_4Schon seit längerem überlegten wir, ob es möglich wäre für die Kinder eine Theater AG anzubieten. Aus organisatorischen Gründen ist dies nur schwer umzusetzen, da z.B. manche Kinder Therapie haben, von EinzelfallhelferInnen abgeholt werden. Deshalb entschlossen wir uns im Sommer eine Projektwoche mit den Kindern zu gestalten, die zum Ziel haben sollte, ein Theaterstück einzuüben. Am Ende dieser Woche sollte dieses Stück dann vor den Eltern und Gästen aufgeführt werden.

Herr Friedrich hatte „den Hut“ auf und suchte dazu eine Geschichte aus seiner eigenen Kindheit heraus, und zwar „Das Wolkenschaf“. „Das Wolkenschaf“ ist eine Geschichte von Fred Rodrian. Diese Geschichte wurde so umgeschrieben, dass die Handlung für unsere Kinder nachvollziehbar war und alle mitspielen konnten.

Im Wolkenschaf geht es um Christine, ein Mädchen, welches ungefähr in die 3. Klasse geht. Sie findet auf einer Waldwiese ein Wolkenschaf, das vom Himmel gefallen ist. Es hat Angst und will wieder zurück an den Himmel. Christine hilft ihm und bekommt dabei Unterstützung von ihrem Hund, einem Polizisten und der Feuerwehr. Am Ende wird das Wolkenschaf mit Hilfe der langen Feuerwehrleiter wieder an den Himmel befördert und ist wieder glücklich. Auch Christine ist glücklich, da sie dem Wolkenschaf helfen konnte.

Beim Bühnenbild und der Dekoration halfen alle KollegInnen, Eltern und Ergotherapeutinnen des Hauses mit.

So begann am Montag, 14.1013 unsere Projektwoche. Die Kinder waren begeistert und sehr, sehr aufgeregt. Die Geschichte gefiel allen und schnell waren die Rollen verteilt. Die Proben verliefen gut. Die Kinder waren konzentriert und schlüpften in ihre Rollen. Die Rolle der Regie und des Erzählens übernahm Herr Friedrich.

Die Aufführung, fand am Freitag, nach einer Woche Probe, statt und wurde von unserem Herbstfest umrahmt.

Trotz aller Aufregung der Kinder, klappte alles super, und alle ernteten am Schuss viel Applaus. Die Gäste, insgesamt ca. 30 Personen, hatte es gefallen und so wurde anschließend das reichlich gedeckte Herbst-Buffet mit Kuchen, Suppen und frischen Salaten eröffnet.

Am Ende konnten wir sagen: „Die Projektwoche und das Fest sind uns gelungen. All die Arbeit und Vorbereitung haben sich gelohnt. Die Kinder konnten zeigen was sie alles können.“